www.tus-kriftel-handball.de

Switch to desktop Register Login

Yvonne Thon neue Trainerin der Damen I

Yvonne Thon ist die neue Trainerin der Damen von TuS Kriftel.    Foto: Andreas Becker

 

Damen I: Yvonne Thon wird neue Trainerin

Oberliga-Team bekommt 30 Jahre Erfahrung und Kompetenz an die Seitenlinie

Die Handball-Damen der TuS Kriftel sind wieder da. Nach einer ruhigen Phase, in der sich das Team mit virtuellen Einheiten fit gehalten hat, meldet sich der Verein nun mit einer spannenden Nachricht zurück. Und zwar mit einer neuen Trainerin: Yvonne Thon wird jetzt Chefin der Mannschaft, die in der durch Corona abrupt abgebrochenen Oberliga-Saison punktgleich mit Meister Lumdatal Zweiter wurde. „Das ist ein klares Zeichen für leistungsorientierten Handball in Kriftel“, sagt Thomas Huhmann, Aktivenwart der TuS-Handballabteilung. Er ist erleichtert, in schweren Zeiten eine so wichtige Personalie vermelden und mit Yvonne Thon eine sehr erfahrene Trainerin mit genau 30 Jahren Praxis und der A-Lizenz präsentieren zu können. Sie folgt auf Christian Albat, der in Kriftel acht Jahre tätig war. Davon war er sechs Jahre bei den Damen I, erst als Co-, dann als Chef-Trainer. Mit ihnen wurde er zweimal Oberliga-Meister und spielte zwei Saisons in der 3. Liga. Albat geht nun zur TSG Münster.

Aber auch die neue Verantwortliche der Krifteler Oberliga-Damen ist in der Region keine Unbekannte. Yvonne Thon hat vor vielen Jahren schon einmal das Team trainiert, das damals in der Landesliga spielte. Zuletzt war sie beim TV Idstein ebenfalls in der Landesliga an der Seitenlinie. Sie hat aber auch schon deutlich höherklassiger trainiert. Als Spielerin war sie bis zu einer Verletzung in Wiesbaden in der Regionalliga und sogar 2. Liga, in Gonsenheim und Lerchenberg in der Regionalliga aktiv. Ihre Vita als Trainerin liest sich fast wie ein kleines Buch. Einige Auszüge der Diplom-Sportlehrerin: Ab 1989 Jugendtrainerin in Gonsenheim, 1998 bis 2001 Damen TV Idstein (Hessenmeisterschaft und Aufstieg Regionalliga), 2001 in Kriftel (Landesliga), Wechsel zu Gedern/Nidda (Regionalliga Damen), Damen Walldorf (Regionalliga, 2005 bis 2007), Jugend und Koordinatorin weiblicher Bereich TV Hüttenberg (2008 bis 2010), TSG Ketsch (2011 Aufstieg mit den Damen in die 2. Liga und deutscher Vizemeister mit der A-Jugend), Talentförderung TG Bad Soden (2011 bis 2015), dort Vize- und Hessenmeister mit der weiblichen B-Jugend.

Die Aufgabe bei den Krifteler Oberliga-Damen habe sie sehr gereizt, sagt Yvonne Thon. Sie habe nun durch private Dinge wieder mehr Zeit und vor allem auch die Lust auf stärker leistungsorientierten Handball. Den sieht sie in Kriftel allemal, ein Spitzenplatz in der Oberliga darf es gerne im dritten Jahr in Folge nach Rang drei und zwei wieder sein. Dafür ist sie die passende Trainerin, wenn sie wie ihr Vorgänger sagt: „Ich will jedes Spiel gewinnen.“ Und noch anfügt: „Und wenn es ,Mensch-ärgere-dich-nicht‘ oder ,Mau-mau‘ ist.“ Für Kriftel sprach zudem, dass Yvonne Thon schon einige Spielerinnen kennt. Als Auswahltrainerin hat sie unter anderem Finja Seeharsch, Jana Lorenz, Helena Nitzke und Mayra Janssen gecoacht, insgesamt rund 450 junge Spielerinnen allein über den Kader ausgebildet. Mit Finja Seeharsch wurde Thon 2014 Hessenmeisterin in der weiblichen B-Jugend von Bad Soden. Und eben jene Ex-Spielerin habe jetzt am Telefon nicht locker gelassen, sagt sie zum sympathischen Interesse der TuS Kriftel. Den Kontakt habe es immer mal wieder gegeben, auch vorher schon hier einzusteigen. „Jetzt ist die Zeit gekommen“, freut sich Yvonne Thon auf die Aufgabe ab dem 1. Juni. Schon bald wird sie starten – mit einem Teamabend im eigenen Garten in Bischofsheim, mit gebotenem Abstand natürlich.

In Idstein wird Yvonne Thon „ihr lang angelegtes Projekt“ ebenfalls fortführen. Sie coacht dort die Damen in der Landesliga und vor allem die sehr talentierten B-Jugend-Spielerinnen. Da Handball-Trainerin eine wichtige Aufgabe für sie ist, blickt sie mit viel Optimismus den neuen Herausforderungen in zwei Vereinen entgegen. Ebenso wie die Krifteler Handballer sehr froh sind, nach dem fleißigen, kompetenten und erfolgreichen Christian Albat wieder eine Verantwortliche gefunden zu haben, die für den Handball lebt.

© tus-kriftel-handball.de

Top Desktop version