www.tus-kriftel-handball.de

Switch to desktop Register Login

Neues vom HHV zu Corona !

Hessischer Handball-Verband e.V.
Präsident


Liebe Handballfreundinnen, liebe Handballfreunde,
ich wende mich in diesen außergewöhnlichen Zeiten an Sie alle um mich im Namen des Hessischen Handball-Verbands für die überwiegend positiven Rückmeldungen und für das gezeigte Verständnis zu unseren getroffenen Entscheidungen zu bedanken.
Sie können mir glauben, dass uns diese Entscheidungen nicht leicht gefallen sind. Wir haben aber immer nach dem Grundsatz gehandelt, dass die Gesundheit des Einzelnen Vorrang hat vor allen sportlichen Prioritäten.
In Zeiten, in denen enge soziale Kontakte diese Pandemie nur beflügeln, müssen wir mit unserem Verhalten ein Zeichen setzen und genau diese Kontakte so weit wie möglich minimieren.
Wir haben großes Verständnis dafür, dass sich einzelne Mannschaften durch die Entscheidung des Präsidiums die Runde vorzeitig zu beenden und die Tabelle vom 13.3. als Grundlage für weitere Entscheidungen zu nehmen benachteiligt fühlen. Wir haben verschiedene Szenarien durchgespielt, sind aber zu dem Ergebnis gekommen, dass diese Variante nach den uns bisher vorliegenden Prognosen über den Verlauf der Pandemie als die sinnvollste und gerechteste erscheint. Wir haben diesen Beschluss in der letzten Woche noch einmal mit den Bezirksspielwarten diskutiert und ihn nach deren deutlichem Votum auch so bestätigt.
Kein Verständnis haben wir allerdings für die vereinzelte - zum Teil auch beleidigende - Kritik einzelner Vereine und Personen, die vor allem ihre persönlichen Interessen in den Vordergrund stellen und in keiner Weise Solidarität mit ihren Mitmenschen erkennen lassen. Ein solches Verhalten stößt bei uns im Präsidium und ich glaube auch bei den meisten Mitgliedern unseres Verbandes auf großen Widerstand.
Wir werden sehr häufig gefragt, wann denn der Trainings- und Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Haben Sie bitte alle Verständnis dafür, dass wir dies zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen können. Das Land Hessen hat bis zum heutigen Tag all diese Aktivitäten bis einschließlich 19.April 2020 verboten. In anderen Bundesländern liegt dieser Termin bereits im Juni. Wir im Präsidium gehen davon aus, dass vor den Sommerferien 2020 kein Spielbetrieb mehr stattfinden wird. Deshalb haben wir auch sämtliche Aktivitäten bis zum 30.6.2020 ausgesetzt.
Dies betrifft auch die Qualifikationen zu den Jugendklassen. Kai Gerhardt als Vizepräsident Jugend wird deshalb dem AK Jugend zeitnah Vorschläge zur Gestaltung der nächsten Jugendsaison und zur Qualifikation machen.
Trotz all der beschriebenen Aktivitäten steht bei uns nach wie vor die Gesundheit unserer Mitglieder im Vordergrund. Wir appellieren mit Nachdruck an alle Handballerinnen und Handballer in Hessen:
BLEIBEN SIE ZU HAUSE UND GEHEN SIE NUR NACH DRAUßEN, WENN ES UNBEDINGT NÖTIG IST !
Dieser Appell ist in Ihrem Sinne und im Sinne Ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger.
Nur so können wir einen großen Beitrag dazu leisten, dass wir alle einigermaßen unbeschadet aus der Krise heraus kommen.
Bedanken möchte ich mich aber auch ganz besonders bei all den Handballerinnen und Handballern, die durch ihre sozialen Aktivitäten Solidarität mit ihren Mitbürgern zeigen. Angefangen vom "Lieferdienst" des TV Hüttenberg bis zu den unzähligen kleinen und großen Gefälligkeiten, die in unseren Vereinen jetzt täglich anfallen, zeigt uns dies, dass Sport nach wie vor auch eine Solidaritätsgemeinschaft ist, die in Notzeiten zusammensteht und uneigennützig hilft. Dafür allen ein herzliches DANKE SCHÖN !!
Einbeziehen in diesen Dank möchte ich vor allem auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des HHV, die es ermöglicht haben, dass der administrative Teil des Verbands nach wie vor problemlos läuft. Die Geschäftsstelle ist telefonisch werktags zwischen 8:00 Uhr und 13:00 Uhr zu erreichen. Auch der Emailzugang ist für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesichert, Publikumsverkehr auf der Geschäftsstelle ist allerdings zzt. nicht möglich.
Wir wissen den Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr zu schätzen !
Ich hoffe, dass wir alle gemeinsam diese Krise gut durchstehen werden. Wir müssen sehen, ob am Ende dieser schweren Zeit im Sport und auch im Handball noch alles so sein wird, wie wir es kennen. Das Präsidium und die Geschäftsstelle arbeiten daran.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien vor allem Gesundheit und Geduld für die nächsten Wochen.


Für das gesamte Präsidium des HHV
Ihr/Euer
Gunter Eckart, Präsident

Kein Trainingsbetrieb bis Ende der Osterferien !!!

 

Hallo zusammen,


besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen.
Die Handball-Abteilungsleiter der Vereine TV Hofheim und der TuS Kriftel haben gerade beschlossen, den Trainingsbetrieb für alle Mannschaften vorerst bis zum Ende der Osterferien (19. April) einzustellen.
Als Begründung dafür gelten die Empfehlungen des Landkreises sowie die Beendigung der aktuellen Handballsaison durch den HHV.

Sobald uns weitere belastbare Erkenntnisse vorliegen, werden wir diese auf demselben Wege unverzüglich mitteilen.


Bleibt gesund!

 

Christian Ries
Oliver Kriz
Clemens Weissenberger

 

Saison 2019/20 wegen Coronavirus beendet

Die TuS Kriftel, Abt. Handball, bittet um Beachtung der folgenden Mitteilung des Hessischen Handball-Verbandes:

Beendigung des Spielbetriebs für  Hessen  mit Wirkung

Freitag, 13.03.2020  um 12.00 Uhr

Bedingt durch die aktuellen und rasanten Entwicklungen zum Thema Coronavirus,  Schließung von Ländergrenzen, Schließung von Hallen und Schulen, Quarantäne von Mannschaften, Infektionen von Spieler/innen in Hessen sowie den Aussagen der Gesundheitsbehörden, dass die Spitze der Entwicklung bezüglich Infektionsquantität für  April bis Mitte Mai erwartet wird, hat das Präsidium des Hessischen Handball-Verbandes nach ausführlicher Beratung einstimmig folgende Beschlüsse gefasst:

  • Der Spielbetrieb für alle Klassen und auf allen Ebenen in Hessen wird zum

             Freitag, den 13.03.2020 ab 12.00 Ihr eingestellt

             und damit für die Spielrunde 2019/20 beendet.

 

  • Die Auf- und Abstiegsregelungen zur und für die folgende Spielrunde 2020/21 werden mit dem Tabellenstand der jeweiligen Spielklasse vom Freitag, den 13.03.2020 gewertet.

 

  • Die Qualifikation der Jugend zur Hallenrunde 2020/21 wird durch das Ressort Jugend entsprechend neu geordnet und allen Beteiligten bekannt gegeben.

 

  • Alle Maßnahmen, wie Traineraus- und Weiterbildung, Stützpunkt und Lehrgänge der Auswahlmannschaften, Schiedsrichterlehrgänge und Schiedsrichterversammlungen oder andere Lehrveranstaltungen etc sind ab Freitag, den 13.03.2020 bis auf Weiteres ausgesetzt.

 

Das Präsidium des Hessischen Handball-Verbandes hat sich diese Entscheidungen nicht leicht gemacht, da es dadurch sicherlich zu Verzerrungen und empfundenen Benachteiligungen aus dem Spielbetrieb kommen kann. Wir sind jedoch der Auffassung, dass in dieser, durch höhere Gewalt und äußeren Einwirkungen verursachten, besonderen Lage wir diese Entscheidungen aus sportlichen Erwägungen und aus der  Fürsorgepflicht des Verbandes für die Gesundheit aller treffen müssen.

Für den Hessischen Handball-Verband  ist die Gesundheit unserer Spieler/innen, Mitarbeiter und Zuschauer primär vor allen möglichen finanziellen Einbußen oder anderen Einwendungen  und hat für uns oberste Priorität.

 

 

Gunter Eckart                                   Josef Semmelroth                             Günter Dörr

Präsident                                           Vizepräsident                                    Geschäftsführer

 

Damen I gegen TGS Walldorf:

Kriftel – TGS Walldorf 20:16 (9:6)

Dank bärenstarker Abwehr der Gewinner des Spieltages

Das war ein Spieltag so ganz nach dem Geschmack der Mannschaft von Trainer Christian Albat: Das Team geht in der Oberliga als Gewinner aus dem Wochenende. Zunächst einmal war der Sieg im torarmen Spiel gegen Walldorf wichtig, das damit im Titelrennen ausgeschieden sein dürfte. Und dann hatte bereits am Tag zuvor die Konkurrenz gepatzt. Tabellenführer Lumdatal spielte in Wettenberg nur Unentschieden, und Oberursel verlor gar in Hüttenberg. Damit rückte Kriftel auf den zweiten Platz hinter dem starken Aufsteiger vor, während der baldige Derbygegner Oberursel nun drei Punkte dahinter rangiert. Auch Kirchhoff II, Kriftels nächster Gegner, und Bensheim/Auerbach II haben noch Chancen auf Platz eins.

„Es war die erwartete Abwehrschlacht“, sagte Trainer Albat zum Duell mit dem Team von Jens Illner, der früher Kriftel trainiert und in die Oberliga geführt hatte. Entsprechend gut kannten sich die Teams. Albat hatte zum Beispiel schon geahnt, dass es Illner mit Manndeckungen gegen Jana Lorenz oder auch Helena Nitzke versuchen würde. Wichtig war, dass die Abwehr – entweder eine versetzte 5:1 oder eine 6:0 – stand und die Fehler im Angriff minimiert werden konnten. Das gelang, auch wenn die Torausbeute letztlich mit 20 eigenen Treffern nicht sehr hoch war. Nur 16 Gegentreffer sind aber alle Ehren wert. In der ersten Halbzeit waren es sogar nur sechs Tore von Walldorf. Nach dem Wechsel setzten sich die Gastgeber dann zwar zum 13:8 ab, doch der Gegner verkürzte noch einmal mit drei Treffern in Serie. Dann aber hielt Kriftel hinten das Tor zwölf Minuten dicht, setzte sich letztlich wieder auf 16:11 vorentscheidend ab. Wieder versuchte es Ex-Kriftele-Trainer Illner mit der doppelten Manndeckung. Doch selbst ein kurzes Aufbäumen der Gäste zum 16:18 reichte nicht mehr. Die TuS hatte die Partie dank einer bärenstarken Abwehr gewonnen und geht nun optimistisch in das schwere Restprogramm beim Vierten Kirchhoff II, gegen den Dritten Oberursel, beim Ersten Lumdatal und gegen Schlusslicht Darmstadt. Es ist alles drin in der Oberliga Hessen – vom Meistertitel bis zur goldenen Ananas.

Es spielten: Melanie Nickel, Hannah Weißer (Tor), Helena Nitzke (9/5), Kim Koerber (4), Jana Lorenz (3), Lisa Weißer (2), Johanna Körner (1), Mayra Janssen (1), Finja Seeharsch, Kristin Nietzig, Cara Ljubic, Lena Giebe, Charlize Schäfer, Hanna Leidner

Vorschau 7./8. März:

 

Vorschau:

 

Es geht in die Wochen der Wahrheit. Allen voran für die Damen I. Für sie steht das zweite Heimspiel hintereinander an, diesmal gegen die TGS Walldorf. Das Hinspiel verlor Kriftel gegen die Mannschaft, die nun vom ehemaligen TuS-Damen-Coach Jens Illner trainiert wird. Zudem hat selbst Walldorf als Siebter noch Chancen auf Platz eins. Wichtig wird es auch für die MSG Schwarzbach I beim Tabellennachbarn Schierstein. Ein Erfolg ist durchaus möglich, denn auch gegen Neuenhain/Altenhain hat die Mannschaft über 45 Minuten ein gutes Spiel gemacht. Auch die Damen II wollen in Schierstein punkten, während die männliche A-Jugend im Spitzenspiel gegen GW Wiesbaden schon die Meisterschaft in der Bezirks-Oberliga perfekt machen kann.

Samstag, 7. März

Männer I:                    TG Schierstein – MSG Schwarzbach                        18 Uhr

Damen II:                   TG Schierstein – Kriftel                                            20 Uhr

Männer III:                MSG Schwarzbach – TV Erbenheim II                    18.30 Uhr, SBH

Männl. A-Jugend:      JSG Schwarzbach – PSV GW Wiesbaden                16.30 Uhr, SBH

Weibl. C-Jugend:       SG Nied – Kriftel                                                     14 Uhr

Weibl. D-Jugend:      Kriftel – TV Petterweil                                             13 Uhr, SBH

F-Jugend:                   Turnierrunde in Bierstadt                                          14 Uhr

Sonntag, 8. März

Damen I:                   Kriftel – TGS Walldorf                                             18 Uhr, SBH

Weibl. B-Jugend:       TSG Frankfurter Berg – Kriftel                                13 Uhr

Männl. B-Jugend:       TG Schierstein – JSG Schwarzbach                          12.45 Uhr

Männl. C1-Jugend:     TG Kastel – JSG Schwarzbach                                 15.45 Uhr

Männl. C2-Jugend:    JSG Schwarzbach – TG Rüdesheim                         14.30 Uhr, SBH

Männl. D1-Jugend:    TSG Eddersheim – JSG Schwarzbach                      14 Uhr

Männl. D2-Jugend:    SG Nied – JSG Schwarzbach                                               11 Uhr

Weibl. E-Jugend:       Kriftel – HSG Main-Handball                                  13 Uhr, SBH

Männl. E1-Jugend:    JSG Schwarzbach – Goldstein/Schwanheim                        10 Uhr, SBH

Männl. E2-Jugend:     JSG Schwarzbach – Goldstein/Schwanheim II        11.30 Uhr, SBH

Dienstag, 10. März

Männl. B-Jugend:      JSG Schwarzbach – Breckenheim/Wallau                18.30 Uhr, SBH

 

© tus-kriftel-handball.de

Top Desktop version