www.tus-kriftel-handball.de

Switch to desktop Register Login

Vorschau 25./26. Januar:

Vorschau:

Die Damen I haben Pause, ihr Spiel wurde bereits vorgezogen. Sie müssen in der Oberliga schauen, was die Konkurrenz macht und ob sie an der Spitze bleiben können. Hingegen geht es für die Männer I um wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg, die Damen II wollen ihre Tabellenführung im Heimspiel behaupten. Auch die Jugend ist am Wochenende noch einmal im großen Stil in der Schwarzbachhalle im Einsatz, danach ist Fastnachtspause. Gerade der Sonntag ist interessant, wenn sich fünf Nachwuchsteams vor den Männern II präsentieren.

Samstag, 25. Januar

Männer I:       MSG Schwarzbach – Steinbach/Kronberg/Glashütten         20 Uhr, SBH

Damen II:      Kriftel – Eschhofen/Steeden                                                 18 Uhr, SBH

Männer III:     TSG Nordwest Frankfurt II – MSG Schwarzbach              14 Uhr

Männl. C2-Jugend: JSG Schwarzbach – Eschhofen/Steeden                     16 Uhr, SBH

Männl. D1-Jugend: JSG Schwarzbach – TSG Oberursel                            13 Uhr, SBH

Männl. D1-Jugend: JSG Schwarzbach – Kronb./Steinb./Glash.                 14.30 Uhr, SBH

Männl. E1-Jugend:     Schwalbach/Niederhöchstadt – JSG Schwarzbach  15 Uhr

Weibl. C-Jugend:       Bad Soden/Schwalb./N’höchstadt – Kriftel            15 Uhr

Weibl. E-Jugend:        Gonzenheim/Ober-Eschbach – Kriftel                      14 Uhr

Sonntag, 26. Januar

Männer II:                 MSG Schwarzbach – Eintracht Wiesbaden III        18 Uhr, SBH

Männl. A-Jugend:     JSG Schwarzbach – TuS Nordenstadt                      16 Uhr, SBH

Männl. B-Jugend:      JSG Schwarzbach – TV Petterweil                           14 Uhr, SBH

Männl. C1-Jugend:    JSG Schwarzbach – TG Eltville                                12.20 Uhr, SBH

Weibl. B-Jugend:       TuS Nordenstadt – Kriftel                                        12.30 Uhr

Weibl. D1-Jugend:    Kriftel – TG Kastel                                                    9.30 Uhr, SBH

Weibl. D2-Jugend:    Kriftel – TG Sachsenhausen                                      10.50 Uhr, SBH

Dienstag, 28. Januar

Männl. A-Jugend:      JSG Schwarzbach – Schwalbach/N‘höchstadt         19 Uhr, SBH

Damen I in Weiterstadt:

 

HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden – Kriftel 22:24 (10:9)

Arbeitssieg bringt die Tabellenführung

Das war ein Start ins neue Jahr so ganz nach dem Geschmack der TuS Kriftel, der vor allem genau für die Gäste gelaufen ist. Schon vor dem Spiel gab es frohe Kunde, denn Tabellenführer Oberursel hatte bei Aufsteiger Lumdatal deutlich verloren. Damit rückt die Spitze noch enger zusammen – und Kriftel hatte am Tag danach die Chance, mit einem Sieg beim Tabellenletzten wieder Platz eins in der Oberliga der Damen zu erobern. Das gelang mit einem durchaus hart erkämpften Arbeitssieg, der am Ende aber schon verdient war. Somit ist Kriftel wieder vorn – zwar mit einem Spiel mehr auf dem Konto, aber die Momentaufnahme wird Trainer Christian Albat und seine Spielerinnen erst einmal sehr zufrieden stimmen.

"Es war ein verdienter Sieg dank unserer Abwehrleistung“, sagt Trainer Albat, der vor der Pause noch einige vergebene klare Chancen sah, sich später aber über eine deutlich verbesserte Ausbeute freute.

Die Gastgeberinnen, immerhin der Absteiger aus der 3. Liga, haben erst einen Sieg und ein Unentschieden auf dem Konto. Das sie weitaus besser spielen können, als diese Bilanz, stellen sie gegen Kriftel unter Beweis. In der ersten Halbzeit ging es hin und her. Mal führten die Gastgeberinnen mit 2:1, dann Kriftel bis zum 7:5 (17.). Bis zur Pause gewann die HSG wieder die Oberhand, lag beim 10:8 sogar erstmals mit zwei Treffern vorne. Im zweiten Abstand stand es 12:10, bis Kriftel so langsam wieder die Kontrolle übernahm. Beim 17:16 (43.) lag der Favorit erstmals wieder vorne und gab die Führung nach dem 18:17 auch nicht mehr ab. Beim 22:19 schien die Partie gelaufen, Weiterstadt noch zweimal in Folge, doch nun gab sich der neue Tabellenführer keine Blöße mehr und brachte den Vorsprung nach Hause.

Es spielten: Hannah Weißer, Nele Krohn (Tor), Kim Koerber, Jana Lorenz (6), Lisa Weißer, Lara Schultheis, Johanna Körner, Finja Seehartsch (2), Kristin Nietzig (1), Isabel Göbel (1), Helena Nitzke (7/3), Mayra Janssen (3), Charlotte Frölich, Hanna Leidner (4)

 

Vorschau 18./19. Januar:

Vorschau:

Nach der Weihnachts-Silvester-Winter-Ferien-Pause geht es nun wieder los für die Handballer vom Schwarzbach. Das sind die Damen und die weibliche Jugend der TuS Kriftel, die männliche Jugend der JSG Schwarzbach als Zusammenschluss mit dem TV Hofheim. Sowie ebenfalls in dieser Kooperation die Männer der MSG Schwarzbach. Auf die Herren wartet gleich eine hohe Hürde im Derby in Eddersheim. Doch das recht knappe Hinspiel und die Partien zuletzt haben gezeigt, dass der Aufsteiger in der BOL mithalten kann. Warum nicht auch bei der TSG? Ebenfalls in Eddersheim treten die Männer II an, während die Dritte als Tabellenführer das einzige Aktiven-Heimspiel hat. Die Damen I müssen nach Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden fahren. Im Hinspiel gab es gegen den Drittliga-Absteiger einen knappen Sieg. Heimspiele haben die weibliche B-Jugend, die männliche und die weibliche E-Jugend.

Samstag, 18. Januar

Männer I:                    TSG Eddersheim – MSG Schwarzbach                    19 Uhr

Männer II:                  TSG Eddersheim III – MSG Schwarzbach              15 Uhr

Männer III:                 MSG Schwarzbach – SV Seulberg II                       18 Uhr, SBH

Weibl. B-Jugend:       Kriftel – TuS Holzheim                                             16 Uhr, SBH

Männl. B-Jugend:       TV Idstein – JSG Schwarzbach                                15.15 Uhr

Männl. D1-Jugend:    Eschhofen/Steeden – JSG Schwarzbach                  11:15 Uhr

Sonntag, 19. Januar

Damen I:                    HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden – Kriftel17 Uhr

Damen II:                   TV Petterweil – Kriftel                                             18 Uhr

Männl. C1-Jugend:     HGS BIK Wiesbaden – JSG Schwarzbach              12 Uhr

Männl. C2-Jugend:     TG Rüsselsheim – JSG Schwarzbach                       14 Uhr

Weibl. D1-Jugend:     TSG Oberursel – Kriftel                                            10.40 Uhr

Weibl. D2-Jugend:     TSG Oberursel II – Kriftel                                        11.45 Uhr

Männl. D2-Jugend:    Neuenhain/Altenhain – JSG Schwarzbach               12 Uhr

Weibl. E-Jugend:        Kriftel – TSG Oberursel II                                        13 Uhr, SBH

Männl. E1-Jugend:     JSG Schwarzbach – TSG Münster                            11.30 Uhr, SBH

Männl. E2-Jugend:     JSG Schwarzbach – TV Hattersheim                         10 Uhr, SBH

Doppel-Event zum Jahresfinale

Doppel-Feuerwerk zum Jahresabschluss: Weihnachtsturnier und Silvester-Cup

Das hat längst Tradition: Die Handballer vom Schwarzbach beenden ein Jahr stets sportlich und fröhlich. Bei ihnen liegen die Füße nur an den Feiertagen und an Neujahr hoch. Davor und dazwischen dreht sich weiterhin alles rund um den Handball. Direkt am Tag vor Heiligabend hat Organisator Thomas Huhmann die aktiven Handballer aus Hofheim und Kriftel sowie die A-Jugendlichen zum klassischen Weihnachtsturnier animiert. Da werden dann bunt gewürfelte Teams in ihren Shirt-Farben gemischt, die einfach Spaß haben, schöne Tore werfen und sich besser kennenlernen können. Das Weihnachtsevent war mal wieder ein voller Erfolg – dieses mal klein, aber fein.

Ganz und gar nicht mehr klein ist der Silvester-Cup, den die Damen- und Herren-Teamsder TuS Kriftel und der MSG Schwarzbach meist zwischen den Jahren ausrichten. Stolze 16 Teams aus der ganzen Region – von Hattersheim bis Bergen-Enkheim, von Idstein bis „Bembeltown“ – waren wieder am Start. Die acht Damen-Mannschaften mit speziellen Namen wie „Scheiss auf Schickimicki“, „UniqueCorns“ oder „Die Burgfräuleins“ wurden den Herren-Teams zugelost, die unter anderem als „Traktor Gartenstadt“, „Flamongos“ oder „Spvgg. Greuther Schnaps“ antraten. An den Namen war schon zu sehen: Hier stand eindeutig der Spaß im Vordergrund. Eine Halbzeit gingen die Damen gegeneinander auf Torejagd, danach waren die Herren an der Reihe. In den beiden Vierergruppen setzten sich „Die Pfeffikörner“/TV Hattersheim und der TV Idstein/„BK Traktor Gartenstadt“ durch und bestritten das Finale. Es war ein Krimi, die „Pfeffikörner“-Damen legten ein 5:2 vor, „Traktor Gartenstadt“ glich im Männer-Duell zum 10:10 aus. Nach Siebenmeterwerfen hatten Idstein/Gartenstadt die Nase knapp vorn. Platz drei ging an „Die Burgfräuleins“/Puzzles-Club. Sieger waren am Ende aber alle, denn die Party ging noch bis weit in die Nacht – und viele hatten sich dem Motto passend mit einer Krone oder Krawatte ausgestattet. „Einfach klasse“, resümierte daher das Orga-Team kurz und knapp und lädt schon zum Silvester-Cup 2020 ein.

Damen I in Darmstadt:

TGB Darmstadt – Kriftel 27:28 (8:16)

Erfolgreicher Jahresabschluss

Versöhnlicher Jahresabschluss kurz vor Weihnachten für die Damen I: In der Oberliga Hessen gewann das Spitzenteam beim Aufsteiger nach deutliche Führung zwar nur knapp, überwintert aber durch den wichtigen Erfolg auf dem zweiten Platz hinter Spitzenreiter Oberursel. Die Mannschaft hat in der Hinrunde plus bereits ein Rückrundenspiel 17:7 Punkte geholt. Beeindruckend war die Siegesserie gleich zu Saison mit vielen knappen Erfolgen, in denen das Team im entscheidenden Moment da war. Dann gab es Rückschläge wie die Pleite beim damaligen Letzten Böddiger oder im Spitzenspiel in Oberursel nach Führung. Schön aber, wie Kriftel auch nach solchen Partien zurückkam und etwa den damaligen Tabellenführer Kirchhof II deutlich bezwang oder gegen den starken Aufsteiger Lumdatal nach Rückstand noch ein Unentschieden erkämpfte. Die Tabellensituation lässt der Mannschaft von Trainer Christian Albat in einer sehr ausgeglichenen Liga weiter Chancen auch auf den Spitzenplatz.

In Darmstadt spielten die Kriftelerinnen lange auch wie ein Favorit, führten schnell mit 3:0, dann 7:3 und 10:4. Der größte Abstand vor der Pause war mit acht Toren Differenz beim 14:6 und 16:8 hergestellt, als Helena Nitzke mit dem Halbzeitpfiff traf. Da schien die Partie schon in trockenen Tüchern – und auch nach dem Wechsel machte die TuS weitgehend souverän weiter. Kristin Nietzig und Helena Nitzke stellten in der 37. Minute mit einem Doppelschlag binnen weniger Sekunden sogar auf 21:12 – der höchste Abstand in der Partie und eigentlich die Entscheidung. Eigentlich deshalb, weil die Gastgeberinnen danach den Rückstand Minute für Minute und Tor um Tor verkürzten. Darmstadt gelangen sechs Treffer in Folge – unterbrochen nur von der Krifteler Auszeit. Die wirkte später dann, denn die Gäste hielten nun den Abstand auf vier bis sechs Toren und hatten die Partie mit dem 28:23 dreieinhalb Minuten vor Ende entschieden. Es spricht für den Aufsteiger, dass er zwei Sekunden vor Schluss noch einmal auf ein Tor herankam – gefährden konnte er die Krifteler Damen aber letztlich nicht mehr.

Es spielten: Hannah Weißer, Clara Frühauf (Tor), Kim Koerber, Jana Lorenz (4), Lara Schultheis, Johanna Körner, Finja Seeharsch (7), Isabel Göbel (2), Kristin Nietzig (2), Leonie Dollinger, Helena Nitzke (7/4), Mayra Janssen (3), Charlotte Frölich (3), Charlize Schäfer

© tus-kriftel-handball.de

Top Desktop version