www.tus-kriftel-handball.de

Switch to desktop Register Login

Damen I bei der TSG Oberursel:

 

TSG Oberursel – Kriftel 31:27 (13:14)

Spitzenspiel nach 13:7-Führung noch abgegeben

Es wäre zu schön gewesen: Die Damen der TuS gingen in zwei Spitzenspiele in Folge und hatten realistische Chancen, auch beide Partien zu gewinnen. Nach dem klaren Sieg gegen Tabellenführer Kirchhof II reiste der neue Spitzenreiter zum Dritten Oberursel. In der ersten Halbzeit sah es sogar nach einem sicheren Sieg aus, doch nach dem Wechsel ging der Mannschaft von Trainer Christian Albat doch ein wenig die Puste aus. In jedem Fall schafften die Gastgeberinnen die Wende und kamen zum Sieg. Damit hat Oberursel mit vier Minuspunkten die Krifteler Damen in der Oberliga Hessen wieder überholt. In der spannenden Spielklasse ist aber weiterhin alles möglich, da kann aktuell selbst der Tabellensechste noch ins Titelrennen mit eingreifen.

Es sah zunächst richtig gut aus für die Gäste. Sie bestimmten das Spiel, lagen nie in Rückstand und hatten sich beim 6:2 (9.) schon ein kleines Polster verschafft. Es kam noch besser: Beim Stand von 13:7 (20.) führte der Spitzenreiter sogar mit sechs Toren Differenz und hatte einmal mehr seine Abwehrstärke unter Beweis gestellt. Doch dann schlichen sich Fehler und Unachtsamkeiten ein. Oberursel kam zu fünf Toren in Folge, dann konterte Kriftel wenigstens, um mit einer knappen Führung in die Pause zu gehen. Es dauerte fünf Minuten, bis dem Dritten der Ausgleich gelang, dann beim 17:16 die erste Führung. Es ging sogar bis zum 19:16. Doch nun bewiesen die Gäste eine große Moral und kämpften sich noch einmal zurück. Beim 20:19 und beim 26:25 war es nur ein Tor, das zum verdienten Ausgleich fehlte. Doch es reichte nicht mehr ganz – schade, es wäre in diesem Spitzenspiel viel mehr drin gewesen.

Es spielten: Hannah Weißer, Melanie Nickel, Nele Krohn (Tor), Kim Koerber (1), Jana Lorenz (7), Lara Schultheis, Finja Seeharsch (5), Kristin Nietzig, Isabel Göbel (3), Helena Nitzke (5/2), Mayra Janssen (3), Lena Giebe (1), Charlotte Frölich, Hanna Leidner (2)

 

Vorschau 7./8. Dezember:

Vorschau:

Spitzen-Wochenende für die Handballer der TuS Kriftel, der MSG und der JSG Schwarzbach. Sowohl für die Damen I als auch für die männliche C1-Jugend stehen wichtige Partien auf dem Programm. Die Damen gastieren als Tabellenführer mit einem Spiel mehr beim Dritten Oberursel, der zuletzt in Böddiger – so wie auch Kriftel zuvor – verloren hat. Nach dem klaren Erfolg gegen Kirchhof sind die Damen I aber guter Dinge und wollen natürlich ihren Platz ganz oben verteidigen. Direkt davor gastieren die Männer I in Oberursel. Nach dem Coup gegen Münster II wollen sie an der nächsten Überraschung gegen eine Spitzenmannschaft in der BOL arbeiten. Ein interessantes Derby steht in der A-Klasse der Damen an. Kriftel II muss zum TV Hofheim in die Brühlwiesenhalle, ist nach dem klaren Sieg gegen Breckenheim/Wallau und einer Bilanz von sieben Siegen und zwei Niederlagen aber der Favorit. Wahrscheinlich schon um die Meisterschaft in der Bezirks-Oberliga geht es bereits am ersten Rückrundenspieltag für die männliche C1 der JSG Schwarzbach. Sie empfängt Münster – beide Teams sind ungeschlagen, haben fast alle Spiele klar gewonnen und sich im Hinspiel Unentschieden getrennt. Die Mannschaft freut sich am Samstag auf viele Fans, die sie in dieser Partie unterstützen.

Samstag, 7. Dezember

Damen I:                    TSG Oberursel – MSG Schwarzbach                       19.30 Uhr, Kästner-Schule

Männer I:                    TSG Oberursel – MSG Schwarzbach                       17.30 Uhr, Kästner-Schule

Damen II:                   TV Hofheim – Kriftel                                                           17.45 Uhr, BWH

Männer II:                  Limburger HV – MSG Schwarzbach                                   18 Uhr

Männl. A-Jugend:     JSG Schwarzbach – Niederhofheim/Sulzbach          19 Uhr, SBH

Männl. C1-Jugend:    JSG Schwarzbach – TSG Münster                            15 Uhr, SBH

Männl. C2-Jugend:    JSG Schwarzbach – SV Bad Camberg                     13 Uhr, SBH

Männl. D1-Jugend:   JSG Schwarzbach – Breckenheim/Wallau-M.          13.20 Uhr, BWH

Männl. D2-Jugend:   JSG Schwarzbach – Seckbach/Eintracht                   14.40 Uhr, BWH

Männl. E1-Jugend:     TG Kastel – JSG Schwarzbach                                 14.30 Uhr

Weibl. B-Jugend:       Eltville/GW Wiesbaden – Kriftel                              18.15 Uhr

Weibl. D1-Jugend:     Eltville/GW Wiesbaden – Kriftel                              14.15 Uhr

Weibl. D2-Jugend:     Dortelweil/Enkheim/Bad Vilbel – Kriftel                 14.30 Uhr

Weibl. E-Jugend:        TG Sachsenhausen – Kriftel                                     15 Uhr

Sonntag, 8. Dezember

Männer III:                MSG Schwarzbach – Neuenhain/Altenhain III        18 Uhr, SBH

Weibl. C-Jugend:       Kriftel – SG Nied                  16 Uhr, Sporthalle TV Sindlingen

Männl. E2-Jugend:     TSG Münster III – JSG Schwarzbach                      12.30 Uhr

Damen I gegen Kirchhof:

 

Kriftel – SG Kirchhof II 32:22 (17:11)

Mit toller Leistung den Spitzenreiter abgelöst

Das war beeindruckend – und entsprechend fiel der Jubel aus: Gleich nach Ende des Spitzenspiels lagen sich die Damen erstmals in den Armen. Dann wurde erst fair der deutlich geschlagene Gegner abgeklatscht, um sich beim Publikum für die Unterstützung zu bedanken. Damit nicht genug: Die Damen bildeten die nächste Traube und hüpften singend im Kreis. Um schließlich mit der TuS-Kriftel-Fahne noch ein Sieger-Party-Foto zu machen. Diese ausgiebige Freude hatten sich die Damen I nach dem klaren Erfolg in der Partie Dritter gegen Erster in der Oberliga Hessen auch redlich verdient. Die Mannschaft von Trainer Christian Albat fügte den Gästen aus Nordhessen nicht nur die erste Niederlage bei. Sie zeigte auch über 60 Minuten eine sehr konzentrierte Leistung ohne große Einbrüche und hätte bei vielen Chancen sogar höher gewinnen können. Während die Gäste nach dem bisherigen starken Saisonverlauf in der Schwarzbachhalle kaum ein Bein auf den Boden bekamen. Kriftel ist damit zudem bestens gerüstet für das nächste Spitzenspiel – als neuer Tabellenführer am kommenden Samstag beim Dritten Oberursel.

Die Partie gegen den Spitzenreiter war nur anfangs bis zum 2:2 ausgeglichen, beim 2:1 führten die Gäste das einzige Mal. Dann zog die TuS erstmals davon, um Kirchhof noch einmal auf 5:6 herankommen zu lassen. Aber bereits hier zeigte sich, dass der Gegner vor allem nur über Außen zum Erfolg kam und die Abwehr im Zentrum vor einer prächtig aufgelegten Torfrau Hannah Weißer sicher stand. Vier Tore in Folge zum 10:5 gab es, danach hielten die Gastgeberinnen den Gegner mit immer mindestens drei Toren auf Abstand, zur Pause waren es sogar sechs Treffer Differenz. Das schmolz nach dem Wechsel kurzzeitig auf vier, doch wirklich Sorge haben mussten die Zuschauer nicht. Denn in den entscheidenden Momenten stand die Deckung, hielt die Torfrau und traf vor allem die spielfreudige Jana Lorenz nach Belieben. So etwa zum 25:18 und 26:18, was eine Viertelstunde vor Schluss die Entscheidung war. Der Rest gegen die verunsicherten Gäste war Schaulaufen – ein toller Sieg, der im „Berry“-Handball-Land Lust auf mehr macht.

„Wir haben das Spiel in der Abwehr gewonnen“, resümierte Trainer Albat, der sich allerdings etwas mehr Zuschauer für diese Spitzenpartie gewünscht hätte. Das können die Krifteler Fans dann ja in Oberursel nachholen und dort ihr Team lautstark unterstützen.


Es spielten: Hannah Weißer, Nele Krohn (Tor), Kim Koerber (1), Jana Lorenz (11), Lara Schultheis, Helena Nitzke (6/2), Kristin Nietzig, Isabel Göbel (2), Leonie Dollinger, Mayra Janssen (1), Lena Giebe (3), Charlotte Frölich (2), Hanna Leidner (3)

 

Vorschau 30. November/1. Dezember:

 

Vorschau:

Ein abwechslungsreiches Wochenende steht den Handballern der TuS Kriftel, der JSG und der MSG Schwarzbach bevor. Der Samstag steht in der heimischen Schwarzbachhalle ganz im Zeichen des Sports. Die Damen I empfangen als Dritter die SG Kirchhof II zum Spitzenspiel. Mit einem Sieg kann das Team nach Punkten wieder aufschließen und geht gestärkt ins nächste Spitzenspiel in Oberursel. Die Damen II haben ein Derby gegen Breckenheim/Wallau, und die MSG Schwarzbach I in der BOL ebenfalls ein interessantes Nachbarschaftsduell gegen Spitzenteam Münster II. Auch die älteren männlichen Jugendteams präsentieren sich. Der Sonntag steht das ganz im Zeichen des Weihnachtsmarktes, es gibt aber auch da noch drei Heimspiele, während der Rest in fremde Hallen reisen muss.

Samstag, 30. November

Damen I:                   Kriftel – SG Kirchhof II                                           20 Uhr, SBH

Männer I:                   MSG Schwarzbach – TSG Münster II                      16 Uhr, SBH

Damen II:                  Kriftel – Breckenheim/Wallau-Massenheim             18 Uhr, SBH

Männl. A-Jugend:      JSG Schwarzbach – TG Sachsenhausen                   14 Uhr, SBH

Männl. B-Jugend:      JSG Schwarzbach – Breckenheim/Wallau-M.          12.30 Uhr, SBH

Sonntag, 1. Dezember

Männer II:                 MSG Schwarzbach – TG Rüdesheim                       14 Uhr, SBH

Männl. C1-Jugend:     JSG Schwarzbach – Schwalb./N’höchstadt              10 Uhr, SBH

Männl. C2-Jugend:    JSG Schwarzbach – TV Idstein II (a. K.)                 11.45 Uhr, SBH

Männl. D1-Jugend:    Goldstein/Schwanheim – JSG Schwarzbach                        15.30 Uhr

Männl. D2-Jugend:    Goldstein/Schwanheim III – JSG Schwarzbach       17.15 Uhr

Männl. E1-Jugend:     JSG Epp-La – JSG Schwarzbach                              10.15 Uhr

Männl. E2-Jugend:     TG Rüsselsheim III – JSG Schwarzbach                  13.15 Uhr

Weibl. B-Jugend:       JSG Epp-La – Kriftel                                                14.15 Uhr

Weibl. E-Jugend:        JSG Epp-La – Kriftel                                                11 Uhr

 

Weihnachtsmarkt am 1. Dezember

Wieder „Handballer-Eck“ am 1. Dezember beim Weihnachtsmarkt

Am Sonntag, 1. Dezember, von 11 bis 20 Uhr ist ein Umdenken angesagt für die Handballer der TuS Kriftel. Dann sind zumindest die Damen und die Jungen Alten Herren im Weihnachts-Modus. Mit gleich zwei Ständen nehmen die Sportler wieder am Krifteler Weihnachtsmarkt teil. Ganz klassisch organisieren die Alten Herren schon seit vielen Jahren die große Weihnachtsgans-Tombola. Das ist bei vielen Familien stets der Renner, da sie gerne eine stattliche Gans auf dem Fest-Teller haben. Dazu gibt es einen leckeren Glühwein – und nette Gespräche mit den TuS-Engeln. Direkt gegenüber bauen die Damen I wieder ihren Stand auf und machen das „Handballer-Eck“ in der Kurve der Frankfurter Straße (Ecke Goethestraße) perfekt. Sie bieten lauter Selbstgemachtes an: Kartoffelsuppe, Plätzchen (auch glutenfrei) und Kochkäse. Zudem gibt es dort heißen Apfelwein (klassisch oder rosé) sowie heißen O-Saft.

© tus-kriftel-handball.de

Top Desktop version