www.tus-kriftel-handball.de

Switch to desktop Register Login

Damen I gegen HSG Bensheim/Auerbach II

 

 

Kriftel – Bensheim/Auerbach II 25:24 (11:10)

Helena Nitzke entscheidet Krimi mit dem Schlusspfiff

Das war ein Krimi: Nach einer Berg- und Talfahrt mit mehrfach wechselnden Führungen in der zweiten Halbzeit siegten die Damen I gegen starken Gäste aus Südhessen buchstäblich in letzter Sekunde. Es war noch gut eine Minute auf der Uhr, als Hanna Leidner das Tor zum 24:23 warf. Doch die Gäste konterten 15 Sekunden später mit dem schnellen Ausgleich. Da hatten die Gastgeberinnen vor einer guten Kulisse aber noch genug Zeit. Trainer Christian Albat nahm die Auszeit. Dann spielten die Damen I ziemlich lange die Uhr runter. Fast zu lange schien es, doch wurde Helena Nitzke rechts freigespielt, sie traf mit dem Schlusspfiff rechts flach ins Eck – und der Jubel brach los. Trainer Albat war gerade mit der kämpferischen Leistung zufrieden, ist sein Team trotz Rückständen doch mehrmals zurückgekommen. Vor der Pause habe er seine laufintensive Abwehrformation etwas umstellen müssen, um die Kräfte zu dosieren. Diese Körner hatte das Team dann in der Schlussphase. Die Damen haben damit in der Oberliga Hessen ihren dritten Sieg im dritten Spiel eingefahren. Eine solche weiße Weste haben nur noch Tabellenführer Oberursel und der Zweite Kirchhof II.

Dabei sah es anfangs nicht nach einem derart spannenden Spiel aus. Die Gastgeberinnen fanden nach vier torlosen Minuten und bald darauf einem 1:2-Rückstand gut ins Spiel. Bis zur 11. Minute schraubten sie die Führung auf 6:2, später 9:5. Einen großen Verdienst daran hatte die starke Hannah Weißer im Tor. Auch beim 10:6 (23.) und 11:7 (25.) war die Lage noch sehr gut, bis sich die Gäste besser auf den Krifteler Rückraum eingestellt hatten und sich Tor für Tor ranschoben. Bis zur Pause war der Vorsprung der TuS auf ein Tor geschmolzen. Die Fans, darunter auch die lautstarken Zweitliga-Volleyballer der TuS Kriftel, erlebten nach der Pause ein Wechselbad der Gefühle. Kriftel zog auf 13:10 weg, dann fiel erstmals nach dem 2:2 wieder der Ausgleich für Bensheim/Auerbach. Noch einmal 14:13 für die TuS, die schnelle Wende der Zweiten Mannschaft des Bundesligisten zum 15:14, die dann sogar mit 18:16 (42.) in Führung ging. Nun folgte der Konter der Gastgeberinnen, die drei Treffer in Serie markierten. Beim 22:20 in der 52. Minute war das Albat-Team auf der Siegerstraße, doch nun konterte Bensheim/Auerbach mit drei Toren in Folge. Das läutete das furiose Finale ein. Erste fischte die starke Hanna Leidner einen Ball raus und traf per Gegenstoß, dann von Außen in den Winkel – und Helena Nitzke setzte das Tüpfelchen auf das i.

Es spielten: Hannah Weißer, Melanie Nickel (Tor), Kim Koerber (2), Jana Lorenz (6), Lara Schultheis, Finja Seeharsch (1), Kristin Nietzig, Isabel Göbel (4), Leonie Dollinger, Cara Ljubic, Helena Nitzke (4), Mayra Janssen (2), Charlotte Frölich (1), Hanna Leidner (5)

 

 

 

Vorschau 19./20. Oktober

Vorschau:

Nach der Ferienpause mit dem großen Handball-Camp und ansonsten sportlich eher gebremstem Schaum, geht es nun für die Handballer der TuS Kriftel, der MSG und JSG Schwarzbach wieder in die Vollen. In der heimischen Schwarzbach- und Brühlwiesenhalle stehen einige Heimspiele auf dem Programm. Am Samstag machen die E-Jugendlichen und die zweiten sowie dritten Teams der Männer den Anfang. Am Sonntag ziehen gleich vier Mannschaften in der Schwarzbachhalle nach. Die MSG I erwartet zum Derby Mitaufsteiger Sindlingen/Zeilsheim und hofft auf den ersten Sieg. Die Damen II wollen ihre gute Bilanz gegen BIK Wiesbaden ausbauen.

Allen voran sind aber die Damen I gegen Bensheim/Auerbach II gefordert, ihren beiden ersten Siegen den dritten doppelten Punktgewinn folgen zu lassen. Die Gäste stapelten etwas tief: „Da wir mit einem ganz neuen Team in die Oberliga-Saison 19/20 starten, warten wir erstmal die ersten Spiele ab“, sagt Trainerin Lisa Mößinger zu einer Perspektive im Saisonverlauf. Zwei wichtige Spielerinnen hätten aufgehört. „Aber wir sind ein sehr junges und williges Team, welches Lust hat Handball zu spielen. Die Unerfahrenheit kann diese Saison unsere Besonderheit sein.“ Bensheims Trainerin zählt Kriftel und Oberursel zu den Favoriten in der Oberliga Hessen. Dem Verein kommt in dieser Gruppe eine besondere Rolle zu: Es ist die einzige Zweite Mannschaft in der Oberliga, die sich dort schon einige Jahre sehr beachtlich hält. Als „Junior Flames“ bildet sie den Unterbau zu den „Flames“ der HSG Bensheim/Auerbach, die in der Bundesliga spielt. Jugendkoordinatorin ist dort eine alte Bekannte: Ilka Fickinger, die als Trainerin die Damen der TuS Kriftel zur Oberliga-Meisterschaft und erstmals in die 3. Liga führte.

Samstag, 19. Oktober

Männer II:     MSG Schwarzbach – BIK Wiesbaden II                 19.30 Uhr, BWH

Männer III:    MSG Schwarzbach – TuS Nieder-Eschbach II        17.45 Uhr, BWH

Männl. C1-Jugend:     TG Eltville – JSG Schwarzbach                    15 Uhr

Männl. E2-Jugend:     JSG Schwarzbach – TSG Münster III          12.30 Uhr, SBH

Weibl. E-Jugend:       Kriftel – Gonzenheim/Ober-Eschbach          14 Uhr, SBH

Sonntag, 20. Oktober

Damen I:        Kriftel – HSG Bensheim/Auerbach II                      16 Uhr, SBH

Männer I:       MSG Schwarzbach – HSG Sindlingen/Zeilsheim    14 Uhr, SBH

Damen II:      Kriftel – HSG BIK Wiesbaden                                18 Uhr, SBH 

Männl. A-Jugend:      Kastel/Hochheim/Wicker – Schwarzbach     11.30 Uhr

Weibl. B-Jugend:       TuS Holzheim – Kriftel                                 17.15 Uhr

Weibl. C-Jugend:      Kriftel – Eltville/GW Wiesbaden                  12 Uhr, SBH

Vorschau 12./13. Oktober:

Vorschau:

Zum Finale der Herbstferien bieten die Handballer vom Schwarzbach nicht nur ein großes Camp für fast 60 Kinder in der Schwarzbachhalle an. Es stehen auch noch vier Partien der Aktiven auf dem Programm. Das einzige Heimspiel haben die Damen II im Derby gegen Sulzbach/Niederhofheim, die als Mitabsteiger mit zwei Siegen in die Liga gestartet sind. Es dürfte also einige Spannung geboten sein. Die MSG Schwarzbach I reist hingegen zur Spielgemeinschaft aus Niederhofheim und Sulzbach, die vom ehemaligen Krifteler Goran Angelov trainiert wird. Nach dem ersten Punkt rechnet sich der Neuling auch hier etwas aus. Ebenfalls Auswärtsspiele stehen für die MSG Schwarzbach II und III im Kalender.

Sonntag, 13. Oktober

Männer I:        Sulzbach/Niederhofheim – MSG Schwarzbach                               17.30 Uhr

Damen II:       Kriftel – FSG Sulzbach/Niederhofheim                                           16 Uhr, SBH

Männer II:      HSG VfR/Eintracht Wiesbaden III – MSG Schwarzbach              15 Uhr

Männer III:     HSG Neuenhain/Altenhain – MSG Schwarzbach                            14 Uhr

Damen I bei Hoof/Sand/Wolfhagen:

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen – Kriftel 26:30 (12:13)

Viel Arbeit beim starken Aufsteiger

Das war ein Saisonauftakt nach Maß für die Damen in der Oberliga. Nach dem knappen Sieg gegen Drittliga-Absteiger Weiterstadt gelang auch beim Aufsteiger aus der Landesliga ein Erfolg. Die Gastgeberinnen waren in einer gut besetzten, stimmungsvollen Halle sehr zu beachten, hatten sie doch schon zum Auftakt in Böddiger gewonnen. Und es wurde das erwartete harte Stück Arbeit. In der ersten Halbzeit blieb die Partie komplett ausgeglichen, kein Team konnte sich absetzen. Kriftel lag zwar 9:7 vorne, vergab aber ebenso wie die Gastgeberinnen noch gute Chancen.

Mit Wiederbeginn lief es deutlich besser beim Favoriten. Die Abwehr stand gut, daraus resultierend wurden Bälle abgefangen und Tempogegenstöße genutzt. So setzte sich Kriftel auf 17:12 ab, ehe es doch noch einmal eng wurde. Die Nordhessinnen kämpften sich mit den Zuschauern im Rücken wieder in die Partie und hatten beim 19:19 (43.) sogar den Ausgleich geschafft. Kriftel hatte zwei Gegenstöße nicht genutzt, war in Unterzahl und zeigte Defensiv kleine Schwächen. Aber es war nur eine Phase, denn das Finale hatten die Gäste dann wieder gut im Griff. In Überzahl gab es einen 3:0-Lauf zum 23:20 – und der Widerstand des starken Gegners war gebrochen. Unter dem Strich war Trainer Christian Albat erleichtert über den Arbeitssieg. Er ist sicher, dass Hoof/Sand/Wolfhagen mit diesem Team und diesen Fans zu Hause noch einige Punkte holen wird. Nun zum Glück eben nicht gegen Kriftel.

Es spielten: Clara Frühauf, Hannah Weißer (Tor), Helena Nitzke (7/3), Finja Seeharsch (6), Jana Lorenz (5), Kim Koerber, Cara Ljubic, Mayra Janssen (je 3), Hanna Leidner (2), Lara Schultheis (1), Charlotte Frölich, Kristin Nietzig

Vorschau 28./29. September:

Vorschau:

Kleines Programm zum Beginn der Herbstferien. Die Jugend hat eine wohlverdiente Pause. Aber drei Aktiventeams greifen noch einmal ein. Die Männer messen sich mit Rüsselsheim. Vielleicht ist für die MSG I nach dem ordentlichen, aber leider erfolglosen Auftakt gegen Eddersheim nun hier etwas drin. Die Damen II streben gegen Seckbach/Eintracht nach ihrem dritten Sieg, um die Aufstiegsambitionen weiter zu untermauern.

Samstag, 28. September

Männer I:        MSG Schwarzbach – TG Rüsselsheim                                 18 Uhr, SBH

Damen II:       Kriftel – HSG Seckbach/Eintracht                                       20 Uhr, SBH

Männer II:      MSG Schwarzbach – TG Rüsselsheim III                            16 Uhr, SBH

© tus-kriftel-handball.de

Top Desktop version